#26 Wo sind all die Hebammen hin, Kareen Dannhauer?

Shownotes

Wer gerade ein Baby plant, sollte sich zuerst umsehen, ob es in der Nähe noch eine Hebamme gibt, die einen vor und nach der Geburt versorgen kann. Klingt übertrieben? Schön wär’s. Besonders in Großstädten ist es fast einfacher eine bezahlbare Wohnung zu finden als eine Geburtsbegleitung. Und obendrauf schmiss das Gesundheitsministerium gerade ein Gesetz mit einem unaussprechlichen Namen in den Bundestag, das zur Folge hätte, dass Krankenhäuser sich bald Hebammen außerhalb des Kreißsaals gar nicht mehr leisten könnten. Frau Böhler und Herr Bröckerhoff brauchen zwar keine Hebammen mehr, aber sie wissen: Dieses Land braucht sie. Und deswegen haben sie Kareen Dannenhauer zwischen zwei Geburten vors Mikrofon gezerrt, die ihnen erklärt, warum ihre Berufsgruppe dabei ist, zu den Einhörnern unter den medizinischen Berufen zu werden.

Mehr von Böhler und Bröckerhoff gibt es hier: https://instagram.com/boebroe

Hier alles über die Werbepartner erfahren:
https://linktr.ee/boehlerbroeckerhoff

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.